Loading...
Publikationen2018-08-14T15:21:08+00:00

UNSERE THEMEN

Das Österreichische Institut für China- und Südostasienforschung ist gemeinsam mit der ÖGCF Herausgeber des China-Reports sowie einer Buchreiche. Die Publikationen umfassen ein weites Feld China-relevanter Themen sowie Publikationen im Bereich der Kultur- und Sozialanthropologie Asiens:

  • Österreichisch-chinesische Beziehungen in Geschichte und Gegenwart
  • Politische Entwicklungen in China
  • Rechtsentwicklung in China
  • Kultur- und Sozialanthropologie Asiens

CHINA-REPORT

China-Report

Der China-Report erscheint mehrmals jährlich. Mitglieder der Österreichisch-Chinesischen Gesellschaft erhalten die aktuellen Ausgaben des China-Reports regelmäßig zugeschickt. Sie können den China-Report jedoch auch als Nicht-Mitglied abonnieren. Bei Interesse an einem Abo oder an einzelnen Ausgaben des China-Reports kontaktieren Sie uns bitte.

Aktuelle Ausgabe: China-Report 171-172/2017

Zum Inhalt aktueller und vergangener Ausgaben des China-Reports

PUBLIKATIONEN

ÖSTERREICHISCH-CHINESISCHE BEZIEHUNGEN

Seit den frühen 1970er Jahren beschäftigt sich das Institut umfassend mit der Geschichte der österreichisch-chinesischen Beziehungen, angefangen von Carl Christoph Fernberger (1596 – 1653), der zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges als erster Österreicher nach China kam, über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen 1971 bis zur Gegenwart mit den sich stetig intensivierenden kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Kontakten zwischen Österreich und China.

Publikationen ansehen

PUBLIKATIONEN

CHINAS ENTWICKLUNGSPOLITIK

Das ICSOA beobachtet und analysiert die Hand in Hand gehende politische und wirtschaftliche Entwicklung Chinas seit der Kulturrevolution, beginnend mit der Reform und Öffnungspolitik unter Deng Xiaoping bis zur Initiative der „Neuen Seidenstraßen“ (Belts & Roads) unter Präsident Xi Jinping.

Publikationen ansehen

PUBLIKATIONEN

RECHTSENTWICKLUNG IN CHINA

Der Institutsleiter Gerd Kaminski beschäftigt sich als habilitierter Jurist seit seiner Studienzeit mit der chinesischen Rechtsentwicklung: Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung der Menschenrechte in China.

Publikationen ansehen

PUBLIKATIONEN

KULTUR- UND SOZIALANTHROPOLOGIE ASIENS

Innerhalb der Kultur- und Sozialanthropologie Asiens liegt ein Forschungsschwerpunkt des ICSOA auf der Aufarbeitung der Jahres- und Lebensfeste in China. Ein weiterer Schwerpunkt des Instituts gilt dem Raum Südostasien, v.a. Thailand, Indonesien und Südchina (Yunnan, Guangxi) mit Fokus auf  Forschung über Jäger und Sammler, kognitive Anthropologie, indigenes Wissen, Humanökologie, Rituale, Verwandtschaftssysteme, interethnische Beziehungen und materialistische Theorie.

Publikationen ansehen